Mindesthaltbarkeitsdatum:

Bedeutung des MHD Datums:
Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD – „mindestens haltbar bis….“) ist ein vorgeschriebenes Kennzeichnungselement, das laut harmonisiertem EU-Recht auf Fertigpackungen anzugeben ist. Es stellt eine Garantieerklärung des Herstellers dar und gibt an, bis zu welchem Termin ein Lebensmittel bei sachgerechter Aufbewahrung (insbesondere Einhaltung der im Zusammenhang mit dem MHD genannten Lagertemperatur) auf jeden Fall ohne wesentliche Geschmacks- und Qualitätseinbußen sowie gesundheitliches Risiko zu konsumieren ist. Da es sich um ein Mindesthaltbarkeits- und nicht um ein Verfalldatum handelt, ist das Lebensmittel in der Regel auch nach dem angegebenen Datum noch verzehrfähig.

Was tun, wenn das MHD Datum überschritten ist?

Fälschlicherweise wandern die meisten Lebensmittel sofort unbesehen in den Mülleimer. Oftmals zu unrecht. Das MHD wird falsch interpretiert. Denn es bedeutet nicht, dass das Produkt verfallen und nicht mehr genussfähig ist. Es besagt ausschließlich, dass eine Garantie für die vom Hersteller erwünschte Qualität nicht mehr gegeben wird. Er garantiert ja, dass das Produkt bei einer ordnungsgemäßen Lagerung seine volle Genussfähigkeit mindestens bis zu diesem Zeitpunkt behält. Das kann er nur dann, wenn das Produkt normalerweise länger genussfähig bleibt.
Das heißt also, dass ein Lebensmittel üblicherweise länger haltbar ist als es das Mindesthaltbarkeitsdatum anzeigt. Um wie viel länger ist allerdings schwer vorher zu sagen, das ist abhängig vom Produkt und auch von der Lagerung des Produktes bis zu diesem Zeitpunkt.
Hier sind unsere Sinne gefragt: sehen, riechen, fühlen, schmecken. Wenn keine Auffälligkeiten zu bemerken sind und Geruch und Geschmack noch einwandfrei sind, besteht kein Grund, dieses Produkt nicht mehr zu essen oder zu verarbeiten.

Verbrauchsdatum:

Ein wesentlicher Unterschied besteht, wenn auf der Verpackung ein so genanntes Verbrauchsdatum („zu verbrauchen bis“) angegeben ist. Ein Verbrauchsdatum wird bei mikrobiell sehr leicht verderblichen Waren angebracht. Ein Produkt, bei dem das Verbrauchsdatum überschritten ist, ist nicht mehr als sicher anzusehen. Ein derartiges Produkt sollte auf keinen Fall mehr verzehrt, sondern sofort entsorgt werden